Handzettel/Flyer

Mit unseren individuell für Sie gestalteten Handzetteln / Flyern können Sie Ihren Kunden die neuesten Angebote, den aktuellen Menüplan oder Infos über Ihren Betrieb bzw. Sonderaktionen ganz einfach an die Hand geben. Ob auf dem Tresen (zum Mitnehmen), in einem unserer Prospektspender drapiert oder bei der Bestellung mit in die Tüte gesteckt – Ihre Kundschaft hat Ihre Angebote immer griffbereit.
Wir bieten Handzettel / Flyer in verschiedenen Formaten, auf unterschiedlichen Papieren und mit den verschiedensten Falzarten an. Zudem bieten wir zu besonderen Anlässen, wie Weihnachten oder Ostern auch vorgefertigte Layouts an, in welche wir nur noch Ihr Logo und Ihre Angebote einpflegen. Achten Sie auf unser Monatsangebot, in dem wir frühzeitig unsere Layouts vorstellen.

Papiersorten Grammaturen
Canon Top Digital 100 g/m², 120 g/m², 160 g/m², 250 g/m², 300 g/m²
Circle Offset White 115 g/m², 150 g/m²
Profisilk 170 g/m²

Wir bieten Ihnen Flyer in den Größen A6, A5, A4 und A3 an. Falls Sie ein anderes Format oder ein Sonderformat benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.

Faltblätter

Altarfalz / Fensterfalz

Die Namensgebung basiert darauf, dass der Falzflyer geschlossen werden kann wie ein Altar mit zwei Flügeln bzw. wie ein Fenster mit Fensterläden. Das Papier wird zweimal parallel gefalzt, sodass zwei Brüche bzw. sechs Seiten entstehen.
Ein Flyer dieser Falzart besitzt eine Innen- seite, die doppelt so groß ist wie die beiden Außenseiten. Diese bilden zu- sammen die Titelseite.

Wickelfalz

Bei dieser Falzart des Typs Parallelfalz wird das Papier zweimal parallel gefalzt. Dabei wird nicht wie beim Parallelfalz immer in die gleiche Richtung, sondern stets nach innen gefalzt, sodass das Blatt wie „eingewickelt“ aussieht. Diese Art findet Anwendung bei Falzflyern oder Menükarten.

Leporellofalz / Zickzackfalz

Auch der Zickzackfalz gehört zum Typ Parallelfalz. Hier werden zwei oder mehr Teile des Papierbogens in wechselnder Richtung gefalzt. Dabei entsteht das typische Zickzack- oder Z-Muster.

Einbruchfalz

Der Einbruchfalz gehört zu der meist verbreiteten Falzart. Das Papier wird einmal mittig gefalzt - entweder im Hoch- oder Querformat. Dabei entsteht ein Bruch und vier Seiten – zwei Innen- und zwei Außenseiten.
Der Einbruchfalz findet beispielsweise bei Falzflyern oder Klappkarten Anwendung.